Inhalt Kurzbeschreibungen, Leseprobe Fragen und Antworten Fragen und Antworten Download von Texten und Liedern Interessantes für Eltern, Lehrer und Erzieher Kontaktformular und Impressum

Maryam und Marie:
Eine türkisch-deutsche Freundschaft

Abbildungen: Constanze Guhr



Verlag: Pattloch (2009)
ISBN: 978-3629014597
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Preis: 9,95 Euro

     
     

Marie kommt in eine neue Klasse, dort sitzt sie, da kein anderer Platz frei ist, neben Maryam, die aus einer türkischen Familie stammt und Muslimin ist. Zunächst befasst sich Marie wenig mit ihrer ruhigen Banknachbarin. Ihr ist es wichtiger, in Alinas Clique aufgenommen zu werden, denn Alina ist der Star der Klasse. Allerdings stellt Marie bald fest, dass Alina sich Maryam gegenüber einfach unmöglich verhält. Marie versteht Alinas Ressentiments nicht, denn sie findet Maryam richtig nett. Als sie Alina und ihre Clique, aber auch Maryam, zum Geburtstag einlädt, beleidigt Alina Maryam schwer. Marie kündigt ihr die Freundschaft. Dafür schließt sie sich enger an Maryam an. Die beiden Mädchen verbringen viel Zeit miteinander. Dabei lernt Marie eine Menge über Maryams Kultur und ihre Religion. Vieles ist ganz anders, aber es gibt auch Gemeinsamkeiten. Maries Oma kennt sich mit dem Islam recht gut aus, denn sie hat ein Seminar über dieses Thema besucht. Und so erfährt Maryam auch viel über die gemeinsamen Wurzeln von Christen und Muslimen. Aber sie erkennt auch die Unterschiede, namentlich in Bezug auf die Stellung der Frau. Wozu ein Kopftuch gut sein soll, erschließt sich ihr nur schwer. Und warum darf Maryam nicht mit auf Klassenfahrt? Maryam beschließt, auch nicht mitzufahren. Aber damit handelt sie sich ordentlich Ärger ein …